Kräuter und quer durch Argentinien

Chimichurri mit Kräutern

Wenig überraschend, dass der Name der aus Argentinien stammenden Sauce von „Give me the curry“ („Gib mir die Sauce“) abgeleitet wurde: Ob als Marinade oder Dip zu Rindfleisch, Fisch und Geflügel – sie schmeckt so würzig-kräutrig-fein, dass man von ihr einfach nicht genug bekommt!

Pikant
Thomy Chimichurri BBQ Dip
Pikant

Kräuter und quer durch Argentinien

Chimichurri-Sauce mit Kräutern

Argentinien – das Land der Gauchos, des Tangos und natürlich des Fußballs. Und das Land, aus dem die Sauce Chimichurri mit Kräutern stammt. Ob als Marinade oder Dip zu grilliertem Rindfleisch, Fisch oder Geflügel – Chimichurri schmeckt so würzig-kräutrig-fein, dass man von ihr einfach nicht genug bekommt! Einfach „que rico“, wie der Gaucho am Lagerfeuer sagen würde.

Manche sagen, dass die Chimichurri-Sauce vom Ausdruck „Give me the curry“ („Gib mir die Sauce“) abgeleitet wurde. Andere behaupten, der Begriff gehe auf den Erfinder der Sauce zurück. Mal war es der Ire Jimmy McCurry, mal ein Engländer mit Namen Jimmy Kerry, der möglicherweise zum ersten Mal die Chimichurri-Sauce als Marinade für Grilliertes verwendete.

Chimichurri ist ein Mix fein-würziger Kräuter

Doch letztendlich spielt das keine Rolle. Denn entscheidend „is auf’m Platz“, pardon: auf dem Teller. Und das fein-würzige Aroma der Chimichurri Sauce von THOMY verwandelt den entscheidenden Elfer. Dafür sorgt die typische Mischung aus Petersilie und Oregano, verfeinert mit Korianderblättern, Knoblauch, Paprika, Thymian, schwarzem Pfeffer und Lorbeerblatt.